Archives

Würfelschnitte

Würfelschnitte Bei diesem dreidimensionalen Puzzle sollst Du die gegebenen Bausteine zu zwei Würfeln zusammenfügen. Du siehst dabei, welche merkwürdigen Teile entstehen können, wenn man Würfel in Scheiben schneidet. Dieses Exponat ist lehrplanrelevant. Teile dieses Experiment mit deinen Freunden
Categories:

Was in den Würfel passt

Was in den Würfel passt Bei diesem Exponat handelt es sich um ein geometrisches Rätsel: Deine Aufgabe besteht darin, jeden der gegebenen farbigen Körper in einen gläsernen Würfel einzupassen. Für jeden der Körper gibt es -- bis auf Drehung -- genau eine Art und Weise, wie er dem Würfel einbeschrieben werden kann. Teile dieses Experiment ... Was in den Würfel passt
Categories:

Polyederkrone

Polyederkrone Die platonischen und archimedischen Körper sind dreidimensionale Polyeder mit besonders vielen Symmetrien: Jede Ecke eines solchen Körpers kann durch eine geeignete Spiegelung oder Drehung in jede andere Ecke überführt werden. Dieses Exponat bringt Dir einige dieser Körper zum Anfassen nahe: Eine niedrige Wand wird von sieben Polyedern aus Holz gekrönt, darunter die fünf platonischen ... Polyederkrone
Categories:

Formen fühlen

Formen fühlen Bei diesem Exponat geht es darum, Dein dreidimensionales Vorstellungsvermögen nur durch den Tastsinn zu schulen: Vor Dir steht ein Kasten, in den Du nicht hineinschauen kannst. Fühle mit den Händen, was darin ist. Kannst Du Dir die einzelnen Gegenstände räumlich vorstellen? Versuche sie durch eines der drei Löcher im Kasten aus diesem hinauszubewegen. ... Formen fühlen
Categories:

Für Große — Für Kleine

Für Große -- Für Kleine Du kennst sicher die Steckbox für Kleine, mit der Kinder ihr räumliches Anschauungsvermögen trainieren sollen? Dieses Exponat ist eine Variante dieses Spieles für Große. Die Aufgabe bleibt dieselbe: Befördere die gegebenen Körper durch eine der Öffnung in das Innere der Box! Es geht auf Ideen von Prof. Ulrich Brehm zurück. ... Für Große — Für Kleine
Categories:

Dreiklangpolyeder

Dreiklangpolyeder Dieses Exponat stellt das gewöhnliche, aus zwölf Halbtönen bestehende Tonsystem in Form eines Polyeders dar: Die Ecken entsprechen Tönen, die Kanten Intervallen und die Flächen Dreiklängen. Durch Berührung der Ecken erklingen die zugehörigen Töne. Du kannst Dur, Moll und den Quintenzirkel daran entdecken! Dieses Exponat ist lehrplanrelevant. Teile dieses Experiment mit deinen Freunden Weiterführende ... Dreiklangpolyeder
Categories: